Unprofessionelle Texte – ein unterschätzter Kostenfaktor

Behörden und Unternehmen stehen zunehmend unter finanziellem Druck. Um Kosten zu senken, werden immer mehr Prozesse mit Blick auf eine größtmögliche Effizienz reorganisiert. Ein oft jedoch brachliegendes Potenzial ist der Umgang mit den eigenen Texten. Der Schreibprozess und die hierbei entstehenden „Produkte“ werden bislang meist als „weicher Faktor“ angesehen – und deshalb vernachlässigt. Zu Unrecht: Der professionelle Umgang mit Texten spart Kosten, reduziert Stress und trägt zur Imagesteigerung bei. Wie die Umsetzung funktionieren kann, stellen Michaela Blaha und Fabian Fritsch von der IDEMA GmbH in ihrem Beitrag für die AWV-Informationen dar.

Quelle: AWV-Informationen, Heft 2/2012

Sie haben Interesse an Schulungen oder Fachvorträgen zum Thema "Kostenfaktor Unprofessionelle Texte" oder Sie benötigen weitere Informationen? Sprechen Sie uns dazu einfach an!